Richtig l├╝ften im Sommer - Wie halte ich im Sommer mein Haus k├╝hl?

/ News - Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Um ein optimales Raumklima zu schaffen, m├╝ssen Sie Ihr L├╝ftungsverhalten mit den Au├čentemperaturen abstimmen.
Daraus ergibt sich, dass Sie im Sommer, wenn es drau├čen w├Ąrmer und die Luft feuchter ist, anders l├╝ften m├╝ssen, als im Winter.

L├╝ften im Sommer ÔÇô so funktioniert es:

  • Fenster tags├╝ber geschlossen halten: W├Ąhrend im Winter regelm├Ą├čig und ├╝ber den Tag verteilt gel├╝ftet werden sollte, sieht das L├╝ftungsverhalten im Sommer deutlich anders aus. Die warme Au├čenluft soll nicht in das Haus eindringen, daher sollte nur morgens und abends gel├╝ftet werden ÔÇô nur so ist eine Abk├╝hlung m├Âglich. Speziell an sonnigen Tagen ist es von Vorteil, wenn man die R├Ąume zus├Ątzlich mit Vorh├Ąngen oder Jalousien verdunkelt.
  • Auf die Dauer kommt es an: Im Sommer empfiehlt es sich, auch gerne mal 20 Minuten zu l├╝ften, damit auch wirklich ein Luftaustausch stattfinden kann. Stundenlanges L├╝ften ist jedoch schlecht, denn so kommt zu viel stickige Sommerluft in das Haus.
  • Querl├╝ften empfiehlt sich: Sto├čl├╝ften ist gut, Querl├╝ften ist besser, damit die Wohnung einmal richtig durchgel├╝ftet wird und Luftfeuchtigkeit nach au├čen gezogen wird. Am besten die Fenster in mehreren Zimmern weit ├Âffnen und die Zimmert├╝ren offen lassen. Dadurch entsteht eine besonders effektive Luftzirkulation. Sollte kein gegen├╝berliegendes Fenster zur Verf├╝gung stehen, ist es zu empfehlen, einen Ventilator f├╝r den ausreichenden Luftzug aufzubauen.

Tipps gegen stickige R├Ąume bei Hitze

  • Feuchte T├╝cher oder Bettlaken vor Fenstern und T├╝ren helfen die Temperatur zu senken: Beim Trocknen wird der Luft W├Ąrme entzogen und die R├Ąume k├╝hlen ab. Ein Ventilator verst├Ąrkt den Effekt. Vor allem im Dachgescho├č kann dieser Trick f├╝r Entspannung sorgen.
  • Schwere Teppiche, Vorh├Ąnge und andere schwere Textilien wirken wie ein W├Ąrmespeicher und sollten deshalb im Sommer verschwinden.
  • Unn├Âtige Elektroger├Ąte sollten w├Ąhrend der hei├čen Jahreszeit ausgeschaltet bleiben.
Besonders wichtig im Sommer:

Keller richtig l├╝ften!

Falsches L├╝ften im Sommer kann gerade im Keller zu echten Problemen f├╝hren!
Wer in dem Glauben, warme Luft trockne den Keller aus, bei sommerlichen Temperaturen l├╝ftet, verschlimmert Feuchtigkeitsprobleme und steigert das Schimmel-Risiko. Mit der warmen Luft kommt noch mehr Feuchtigkeit in den Keller, die an den k├╝hlen Kellerw├Ąnden kondensiert. Hausbesitzer sollten sich deshalb vom besonders muffigen Geruch im Sommer nicht zum spontanen L├╝ften "verf├╝hren" lassen. Besser ist es, Temperatur und Luftfeuchtigkeit genau zu checken und erst bei idealen Voraussetzungen zu l├╝ften: Die Luft drau├čen sollte deutlich trockener sein als im Keller und zudem merklich k├╝hler. Mindestens f├╝nf Grad Celsius weniger sind notwendig. Ist das der Fall, darf kr├Ąftig sto├čgel├╝ftet werden.

Sollten diese Tipps zur K├╝hlung jedoch keinen Erfolg zeigen, so kann man auf folgende Hilfsmittel zur├╝ckgreifen.

 

1. K├╝hlen mit der Heizung
Mit einer W├Ąrmepumpe ist es m├Âglich ├╝ber die bereits installierten Heizungsmodule wie Fu├čbodenheizung, Wandheizung oder Deckenk├╝hlung den jeweiligen Raum individuell k├╝hlen zu k├Ânnen. Der Effekt bei diesen Systemen ist, dass die k├╝hlere Luft durch ihre gr├Â├čere Dichte zu Boden sinkt. Dadurch wird die erhitzte Luft verdr├Ąngt und es beginnt leicht abzuk├╝hlen. F├╝r die Installation wird bei der Heizung ein Umschaltventil und ein Frostw├Ąchter ben├Âtigt. Bei dieser Methode braucht man kein separates Ger├Ąt.

2. K├╝hlen mit einer Klimaanlage

Eine weitere Alternative zur Raumk├╝hlung ist der Einbau einer Klimaanlage. Im Gegensatz zur W├Ąrmepumpe, bei der die jeweiligen Systeme (Fu├čbodenheizung, Wandheizung oder Deckenk├╝hlung) auch zur K├╝hlung verwendet werden k├Ânnen, ist dies bei der Klimaanlage nicht m├Âglich, da ein eigenes Innenger├Ąt ben├Âtigt wird. Um eine Klimaanlage im Haus installieren zu k├Ânnen, wird zus├Ątzlich ein Au├čenger├Ąt (Ventilator) ben├Âtigt. Ein solches Au├čenger├Ąt ist im Stande bis zu f├╝nf Innenger├Ąte zu Versorgen. Zum Erw├Ąhnen ist, dass man bei solchen Anlagen den Luftstrom h├Ârt und sp├╝rt. Daher wird empfohlen, die Klimaanlage nur bei nicht dauerhafter Raumbenutzung in Betrieb zu nehmen.

Es ist empfehlenswert, dass man bereits bei der Planung an das K├╝hlen der eigenen vier W├Ąnde denkt.

F├╝r weitere Fragen stehen Ihnen gerne unsere Profis der ETZI-HAUSTEC und LETTENMAYR INSTALLATIONEN GMBH  zur Verf├╝gung.